plim´s FIRST - TTN Gateway und Mapper

Posted on

Den Ansatz von TTN finde ich eigentlich sehr nett - so könnte man z.B. Sensoren auf dem etwa 1,5km entfernten Kleingarten ohne Providerkosten in die Haussteuerung integrieren. Allerdings gibt es vor Ort bisher so gut wie keine TTN-Abdeckung (bzw. nur an den falschen Stellen) - da heisst es “DIY”.

TTN Gateway

Die benötigten Bauteile waren schnell ergoogelt (diese Anleitung und Teileliste habe ich benutzt: TTN-ZH) und ein Raspberry fliegt ja auch noch irgendwo rum. Nachdem die fehlenden Teile alle angekommen waren, hat es knapp 30min. und etwas Lötarbeiten gedauert und das erste TTN Gateway war fertig und konnte in Betrieb genommen werden.

So sieht das gute Stück aus - eigentlich ist es auch für den Außenbetrieb geeignet, nur das Netzteil ist es (noch) nicht.

TTN Gateway

Jetzt interessiert mich aber, ob ich wirklich die Entfernung bis zum Garten schaffe. Hierzu brauche ich aber noch einen Mapper, d.h. einen TTN-fähigen Knoten, der von unterwegs Datenpakete an mein Gateway sendet und damit dessen Reichweite testet. Nach etwas Recherche war das Konzept klar: ein Heltec ESP32 LoRa, welchen ich im Fundus hatte, wird in Kombination mit dem TTN Mapper auf Android den Job übernehmen. Doch dazu mehr im nächsten Abschnitt.

TTN Mapper

Den Heltec ESP32 LoRa hatte ich vor einiger Zeit in China bestellt - das gute Stück wartete immer noch auf seinen Einsatz. Die Hardware war schnell zusammengesteckt, die Software war allerdings nicht so einfach zum Laufen zu bringen. Es scheint, dass diese Devices sich je nach Wetterlage unterscheiden und auch die Pin-Belegungen sehr unterschiedlich ausfallen können. Den Code für einen LoRaWAN-fähigen TTN-Knoten habe ich aus dem TTN Forum und an meine Bedürfnisse angepasst.

Der ESP32 wurde dann in ein altes Raspi-Gehäuse gepackt und mit einem Akku-Pack versehen. Nach der Registrierung der Applikation und des Devices bei TTN und der Freischaltung in der TTN Mapper-App kann es nun losgehen mit dem Mapping. Doch dazu später mehr.

Hier noch ein Eindruck vom TTN Mapper:

TTN Mapper